LogoBergische Miniaturen

- Kleine Welten im Maßstab 1:12 -


Home Landhaus
My Maison

Gärten
+ Blumen
Häuser
+ Szenen
Antiquariat
um 1900
Do it
Yourself
Links     Impressum Weblog Basteltipp
der Jahreszeit
Neues
aus  der Werkstatt
© by Gerhard Blesgen

Kommandeurshaus in Friesland

Auf  der holländischen Insel AMELAND finden Sie dieses alte Kommandeurshaus, das im Jahr 1682 als Kapitänswohnung erbaut worden ist.

                                                                  Kommandeurshaus im Original
                                                                     Kommandeurshaus (Originalfoto aus dem Jahr 2006)

Zu dieser Zeit waren die Friesischen Inseln
bekannt für die von dort stammenden verwegenen Seeleute, die "Walfänger". Von Ameland aus starteten sie ihre langen und gefährlichen Streifzüge über die Meere, wahrscheinlich nicht selten in die bis weit ins 19 Jahrhundert hinein noch wenig erforschten nördlichen Polarregionen. Viele der ortsansässigen Kapitäne bauten sich in diesen Jahren ihre Wohnungen auf der Insel, nachdem sie mit dem WalfaMuschelbildng zu Ansehen und Wohlstand gekommen waren. Davon zeugen noch heute einige Grundstückszäune, die aus Walfischknochen gebaut sind.

Durch die Lage der Insel dicht am Golfstrom herrscht auf Ameland ein sehr mildes Klima. Und so wundert es nicht, dass auf dem Eiland, das Kommodevon den Zerstörungen der Weltkriege weitgehend verschont wurde, viele der alten Häuser mit den ehemaligen Kommandeurswohnungen noch bis heute fast im Originalzustand erhalten sind.


Inzwischen sind fast alle dieser alten  Häuschen umgebaut und neuzeitlichem Wohnkomfort angepasst worden. Dennoch ist es den Inselbewohnern gelungen, den ursprünglichen Charakter der Häuser zu erhalten. Die hübschen Ziegelbauten ziehen die Blicke des Spaziergängers magisch an und so war es nicht verwunderlich, dass ich nach einigen Ferienaufenthalten auf der Insel mit dem Nachbau eines Kommandeurshauses im Maßstab 1:12 begonnen habe. Bauleitung


Dabei hat mir meine Bauleiterin Lara wie immer mit moralischer Unterstützung zur Seite gestanden.

Die "Modernisierung" meiner Kommandeurswohnung ist jetzt abgeschlossen. Aus dem Haus ist eine hübsche Ferienwohnung geworden, die sich mit einem üppig blühenden Frühlings- bzw. Frühsommergarten schmückt.
                                                                               
AnbauWie auf den Friesischen Inseln üblich, weht vor dem Haus die Flagge mit den "drie Balken", dem Wappen der Insel Ameland im Wind.Amelander Flagge Die Sträucher am Gartenzaun zeigen sich in all ihrer üppigen Blütenpracht.

Im Garten wurde von den Feriengästen, die zur Zeit das Häuschen bewohnen, bereits das "Grillvergnügen" für den Spätnachmittag  vorbereitet. Der Schwenkgrill für den frisch gefangenen Fisch steht schon bereit. Zu dieser Jahreszeit muss man gerade auf den Inseln das sonnige Wetter nutzen . . .


Frühjahrsgarten




















In dem überdimensionalen Holzpantoffel im Vorgarten blühen in zarten Pastelltönen die letzten Stiefmütterchen des ausklingenden FHinterhofrühjahrs.
Holzpantine
Auf dem hinteren Hof hat sich im Windschatten des Hauses trotz der frühen Jahreszeit bereits die schwarzäugige Susanne, eine unermüdliche Kletterpflanze, im Kübel prachtvoll entwickelt. An der Hauswand, direkt neben der alten zweigeteilten früheren Stalltür hängt ein holländischer "Holzblotschen", in dem sich die Petunienblüten der Sonne entgegenstrecken. Die alte Bank ist bereits mit einem frischen Anstrich versehen und lädt zum Verweilen ein. Und für die bald erwarteten lauen Sommerabende haben die Bewohner schon die alte Schiffslaterne hervorgeholt.





Im Innern des Hauses, das heute als Feriendomizil genutzt wird, treffen wir bei der Einrichtung sowohl auf alte friesische Traditionen als auch auf modernen Wohnkomfort.

Diele
Sitzecke




















Wenn Sie durch  die alte, im typischen Hollandgrün gestrichene Haustür, das alte Kommandeurshaus betreten, fühlen Sie sich zunächst um viele, viele Jahre zurückversetzt in die sogenannte "gute alte Zeit" nach der Jahrhundertwende um 1900. Eine antike Wanduhr schlägt die Stunde und ein alter Schaukelstuhl lädt ein, um bei einem guten Buch ein Stündchen zu verweilen. Der Kleiderständer im viktorianischen Stil ist noch immer im Dienst.

Im alten Parkettboden finden Sie das Wappen der Insel mit den 3 Balken eingearbeitet. Um dieses Wappen rankt sich eine kleine Geschichte, die auf der Insel erzählt wird:

"Die Amelander Schalken,
stahlen drei Balken,
des Abends im Mondenschein,
darum soll dies euer Wappen sein".

Wappen von Ameland
Kaminecke


Wohnzimmer


Eine Tür führt von der Diele ins Nebenzimmer, die "gute Stube" des Hauses. Dort wird im Winter auch heute noch der alte Kamin angeheizt. Im Lehnsessel hinten in der Ecke kann man dann, wenn draußen Wind und Wetter in ihrem Element sind, gemütlich Tee trinken und in einer alten Puppenhauszeitschrift blättern, die es in diesem Hause überall gibt.




Einkäufe aus dem Dorf

KüchenmobiliarDie Küche im alten Kommandeurshaus ist im direkt an das Haus angebauten Nebengebäude untergebracht und modern eingerichtet. Hier gibt es eine Einbauküche mit Ceranfeld, Mikrowelle und dem für einen angenehmen Ferienaufenthalt sonst noch nötigen Inventar. Die Einkäufe aus dem Dorf stehen schon bereit und müssen nur noch in die Schränke geräumt werden.

So ist auf jeden Fall sichergestellt, dass im Urlaub nur die unbedingt notwendige Zeit in der Küche verbracht werden muss. Auch der Kaffeebereiter für den Morgenkaffee der Feriengäste fehlt nicht.

Um die Ecke herum führt der Weg durch einen kleinen Abstellraum, in dem die Bewohner allerlei Utensilien für den Strand und die Freizeit untergebracht haben hinaus in den Garten.
                                                                                                   
Vorratsecke
Afrika in Friesland
Über die alte Treppe im Entrée des Hauses gelangt der
Besucher in die obere Etage. Dort haben die Eigentümer
ein Schlafzimmer im afrikanischen Stil eingerichtet. So
erhält ein uraltes friesisches Kommandeurshaus am
Ende doch noch einen Hauch von Exotik.

Der kleine Hund der Feriengäste, der heute ausnahmsweise
nicht mit zum Strand gehen durfte, fühlt sich offensichtlich
"pudelwohl" auf dem Bett seiner "Dosenöffner".




Schlafzimmer

Badezimmer


In dem Badezimmer, der typischen Badkamer, findet man dann aber wieder zurück in das Leben auf einer holländischen Insel. Und so soll es ja schließlich auch sein . . .

Sonnenschein auf Ameland ?






























                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                             
                                                      

                                                 Nur für "Filmgucker"

TOP                                                                                                                                                Back